Blog

Ein Mensch, der breitbeinig über einem Seitenstreifen auf einer Fahrbahn steht.
2.9.21

Bis hierhin und nicht weiter!

Kannst du gut deine Grenzen wahren? In welchen Bereichen deines Lebens gelingt es dir gut, in welchen weniger? Grenzen sind ein ganz häufiges Thema in meinen Beratungen. Die eigenen, die der Partnerperson, die der Kinder... und dann noch alle unter einen Hut kriegen - wie soll das funktionieren?

Porträt von Elternberaterin Elena Schwarzer. Sie lächelt, neben ihr ist ein auf die Wand gemalter Regenbogen zu sehen.
22.7.21

"Ich habe ein Recht darauf, meine Grenzen zu wahren"

Als ich neulich bei Twitter laut darüber nachdachte, einen Workshop zum Thema “Nein sagen und die eigenen Grenzen wahren” zu konzipieren, antwortete die Elternberaterin und dreifache Mutter Elena von wickelakrack.de ganz spontan: “Ich kann das übertrieben gut.” Das machte mich neugierig und ich hab sie gefragt, ob wir der Sache in einem Interview mal gemeinsam auf den Grund gehen wollen. Zu meinem (und eurem) Glück hat sie Ja gesagt (und ‘nen Workshop gibt es trotzdem noch).

Ein Baumstamm, auf den die Worte "Just Say No" eingeritzt sind.
5.7.21

Was ist dein Ja wert, wenn du nie Nein sagst?

Kannst du gut Nein sagen? Oder gehörst du auch zu den Menschen, die meist zähneknirschend Ja sagen, obwohl alles in ihnen Nein schreit? Gemeinsam mit Elterncoach Nora Nicklaus (einander-verstehen.de) erarbeite ich gerade einen Workshop zu dem Thema, der im August stattfinden wird. Aber warum sind viele von uns eigentlich so notorische Ja-Sager*innen?

Foto einer langhaarigen Person, die von hinten zu sehen ist. Mit ihren Händen formt sie ein Herz.
25.5.21

Du warst fies? Sei lieb zu dir!

Du hast dich deinen Kindern gegenüber so richtig mistig verhalten. Bist zu laut geworden, bist beim kindlichen Wutanfall schimpfend aus dem Zimmer gestürmt, hast etwas Fieses gesagt. Wie gehst du als Reaktion darauf mit dir selbst um? Ich vermute: Du bist dir gegenüber streng und ermahnst dich selbst, dich beim nächsten Mal mehr zusammenzureißen. Ich schlage vor: Sei ganz besonders lieb zu dir selbst.

Foto zweier Unterarme, die von rechts oben und links unten ins Bild ragen. Die Zeigefinger sind ausgestreckt.
20.5.21

Wirf die Schuldfrage in die Tonne!

In familiären Konflikten wird sehr oft die Schuldfrage gestellt: Wer ist denn nun schuld daran, dass das Kind andere Kinder haut? Daran, dass das Paar sich ständig streitet? Daran, dass sich der erwachsene Sohn mit den Eltern entzweit hat? Dabei ist der Begriff der Schuld in zwischenmenschlichen Beziehungen* zu nichts gut. Ich sag: Wirf ihn in die Tonne.

Schlafender Koala, der zusammengesunken auf einem Ast sitzt.
12.5.21

Bin ich zu undiszipliniert, um zu bloggen?

Beim dritten Blog wird alles anders. Bisher war ich immer zu undiszipliniert, um Blogs zu schreiben - oder zumindest war es das, was mein Glaubenssatz mir einflüsterte. Warum das eine sich selbst erfüllende Prophezeiung ist und wie man solche starren Muster auflöst, das erkläre ich in meinem ersten Blogpost hier. Herzlich willkommen!